Hoffnungsträger Big Data

28.09.2016

Studio 44
1038 Wien, Rennweg 44

Wo die Datenverwertung unsere Welt wirklich besser machen wird.

Am Montag 28.9.2016 diskutierten Experten im Studio 44 wie und wo die Datennutzung unsere Welt besser macht.

 Das Analysieren von Massendaten macht Krebstherapien wirksamer, die Kriminalitätsbekämpfung erfolgreicher, die Verwaltung schneller. Das prophezeien Prof.Dr. Reinhard Riedl von der FH Bern, Gesundheitsökonom und Brustkrebsspezialist Univ.Prof.Dr. Christian Singer und Mag. Markus Popolari, Leiter der IKT Strategie im Innenministerium, in einer gehaltvolen Diskussion, die nicht verheimlichte, dass mit der Daten-Revolution auch Herausfoderungen verbunden sind. Gemeinsam mit Roche Austria und VAMED initiierte das Alois Mock Insittut diese Ausgabe der Reihe „Trends 20.30“ im Studio 44 der Österreichischen Lotterien zu einem der brennendsten Zukunftsthemen unserer Zeit.

 An die 200 Gäste verfolgten die Debatte über technologische Potenziale, zu strenge aber doch zahnlose Gesetzgebung und die Vorhersagbarkeit unseres Lebens durch Big Data und holten sich neue Impulse für ihre jeweiligen Handlungsfelder.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com