COMEBACK im JOB. Neue Wege im Beruf nach und mit Krankheit

11.12.2017 , 19:00 Uhr

Studio 44
1030 Wien , Rennweg 44

 

Die Trends 2030 – Podiumsdiskussion „Comeback im Job“ zur Vereinbarkeit von Krankheit bzw. körperlicher Einschränkung mit dem Arbeitsleben beschäftigt sich mit der Frage, wie es uns gelingen kann, ArbeitnehmerInnen, die aufgrund von Krankheit nur eingeschränkt belastbar sind oder auch jene, die nach längerer Krankheit wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, bestmöglich zu begleiten. Nach Meinung von Betroffenen und Experten besteht hier vielfach Handlungsbedarf: von gesetzlichen Maßnahmen (wie z.B.: der Teilzeitkrankenstand) über die Rolle von (privater) Versicherung bis hin zu Änderungen in der Unternehmenskultur wollen wir mit ExpertInnen darüber diskutieren, wie das System sich ändern muss, um Menschen in Zeit von Krankheit das Arbeiten weiter bzw. wieder zu ermöglichen.

 

PROGRAMM:
18:30 Anmeldung und Empfang
19:00 Begrüßung durch Wolfgang Sobotka, Präsident des Alois Mock Instituts
Grußworte durch Walter Troger, Geschäftsführer  VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH

IM GESPRÄCH:
Alexander Biach (Vorstandsvorsitzender des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger)
Thomas Czypionka (Mediziner und Gesundheitsökonom)
Thomas Geierspichler (Rennrollstuhlfahrer/Paralympicsieger)
Karin Klees (Leiterin des Arbeitsmedizinischen Zentrums der VAMED)
Irene Kloimüller (Leiterin des Programms fit2work Betriebsberatung)

IMPULSREFERAT:
Dr. Hansjörg Hofer, Anwalt für Gleichbehandlungsfragen für Menschen mit Behinderung

Moderation: Gerald Groß

Die Einladung mit allen Details finden Sie hier: Einladung_Trends_2030_Comeback im Job.

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist erforderlich an veranstaltung@alois-mock-institut.at und bis
07. Dezember möglich. Im Anschluss an die Diskussion laden wir zu einem kleinen Empfang in gemütlicher Atmosphäre.

 

Mit freundlicher Unterstützung